MenuMobile Navigation

Geschichte

 

Unser Taxibetrieb wurde 1928 von Conrad Keiser Senior gegründet. In dieser Zeit war der Firmensitz an der Zugerbergstrasse, wo auch die Familie Keiser ihren Wohnsitz hatte. Die damalige Belegschaft waren inklusive dem Chef ganze drei Chauffeure.

Nachdem das Geschäft eigentlich zufriedenstellend verlief, gab es 1939 durch den Ausbruch des 2. Weltkrieges einen massiven Einbruch. Die Leute hatten kein Geld zum Taxifahren und das Benzin wurde rationiert.

Nach Beendigung des Krieges erholte sich die Wirtschaft langsam wieder, und so nahmen auch die Taxiaufträge wieder zu. Um 1950 wurde der Firmensitz an die Grabenstrasse verlegt. In der damaligen Zeit wurden die Taxiaufträge via ein Telefon am Bahnhof Zug an die Chauffeure vermittelt.

Am 1. Februar 1964 wurde Zeno Sattler als Geschäftsführer engagiert. 1965 wurde ein sehr leistungsfähiges Taxifunk-System eingeführt, welches die Effizienz erheblich steigerte. 1973 verstarb Conrad Keiser sen. und Conrad Keiser jun. übernahm das Präsidium.

1987 konnte Zeno Sattler das City-Taxi übernehmen und 1989 wurde der Firmensitz an die Chamerstrasse 84 verlegt, wo die Firma auch heute noch das Domizil hat. 1991 trat Zeno Sattlers Sohn, Sven Sattler, in die Firma ein und übernahm 2001 die Geschäftsführung.

2004 konnte Sven Sattler den bisher grössten Mitbewerber, die Bahnhof-Funk-Taxi Prestel AG, übernehmen und in die bestehende Zentrale integrieren, wodurch die Anzahl der Taxis auf 23 stieg. 2009 wurde die GPS-gestützte Taxizentrale eingeführt, was die Effizienz nochmals deutlich steigerte.

/img_text_geschichte/ConradKeiser.jpg

/img_text_geschichte/taxium1930Chandler.jpg

/img_text_geschichte/taxium1950desoto.jpg

/img_text_geschichte/taxium1960renaultdauphine.jpg

/img_text_geschichte/taxium1980hondashuttle.jpg

/img_text_geschichte/taxisum2005.jpg

 
GoToTop